Uns liegt viel daran unsere Arbeit transparent zu machen und diese nach außen zu kommunizieren. Nicht umsonst ist unser Motto „Von Bielefeld – für Bielefeld“. Gerade unsere Strukturen und die Finanzierung spielen dabei eine wichtige Rolle.

Spenden: Zu unseren Spendern zählen Unternehmen und Privatpersonen, die uns dabei unterstützen, Material zu beschaffen und unsere Pläne in die Tat umzusetzen. Auf Nachfrage kann jeder Spender nachvollziehen, wo sein Geld oder seine Sachspende gelandet ist.

Ehrenamtliche Helfer/innen: Die Helfer/innen bei Bielefeld United engagieren sich ehrenamtlich – ihre Arbeit für den Verein wird nicht vergütet. Jeder, der sich in unseren Verein einbringt, tut dies auf freiwilliger Basis und dafür sind wir dankbar.

Kooperationen mit dem Regionalverband der Johanniter, der Bielefelder Bildungsinitiative Tabula e.V. und der Laborschule: Durch die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen können wir bereits auf ein ziemlich großes Netzwerk zurückgreifen. Beispielsweise sind die Teilnehmer des Doppelpass-Projekts auch Mitglieder bei Tabula. So auch die Lehrer und Studierenden, die sich über Tabula e.V. ebenfalls bei uns engagieren. Der Regionalverband der Johanniter finanziert seit Kurzem die Stelle unserer Koordinatorin Janine Leifert. Auch unser Trainingsplatz wird uns gestellt – und zwar von der Laborschule in Bielefeld.

Unsere Arbeit ist lediglich kostendeckend – aber nicht gewinnbringend.

Mehr Infos zu unserem Netzwerk und wie Sie uns unterstützen können, gibt es hier: http://www.bielefeld-united.de/netzwerk/